© 2011 Kuringa. Impressum
EN ES

MA(G)DALENA INTERNATIONAL NETZWERK

 

Es besteht aus Frauenkollektiven welche Theater der Unterdrückten (TdU) im Rahmen eines internationalen Netzwerks praktizieren und bisher in Lateinamerika, Afrika, Europa und Asien[1] vertreten sind. Entstanden ist das Netzwerk als Resultat diverser Workshops und internationaler Treffen. Das Projekt begann im Jahr 2010 in Brasilien im Zentrum des Theater der Unterdrückten (Centro do Teatro do Oprimido - CTO).

 

Das Madalena Laboratorium entstand aus der Notwendigkeit heraus einen geschützten Raum für Frauen zu schaffen, in welchem  die Besonderheiten der weiblichen Unterdrückung besprochen und diskutiert werden können.  Es ist ein exklusiver Raum zur Stärkung des gegenseitigen Vertrauens, in welchem Schuldgefühle und Scham, sowie der gegenseitigen Wettbewerb überwunden werden können; und in dem die Frauen das Schweigen brechen können, um über emanzipatorische Themen zu sprechen. Madalena Gruppen versuchen überall auf der Welt an Anerkennung und Relevanz zu gewinnen, um gemeinsam über die Unterdrückung der Frauen nachzudenken, Ideen auszutauschen und sich gegenseitig im Kampf zur Verbesserung der eigenen Situation zu unterstützen und die Rechte zu schützen und zu verbessern, die bereits erkämpft worden sind.

 

Das Madalena-Laboratorium ist eine innovative ästhetische Erfahrung auf der Grundlage der Techniken des TdU. Das Laboratorium wurde speziell von und für Frauen entwickelt um die Unterdrückung der Frau zu analysieren und Gleichberechtigung zu generieren. Ausgangspunkt ist unter anderem der weibliche Körper, welcher jahrhundertelang vom Patriarchat versteckt wurde und heute den Medien als Werbemittel dient. Das Laboratorium erörtert mittels des Theaters Tabus um neue Wege zu finden und gesellschaftliche Veränderung in der Realität zu erzeugen.

 

Madalena International (Teatro das Oprimidas) versteht sich als Raum der Anregung, der Schaffung und der Stärkung von Frauengruppen, welche die lokale Arbeit im Kampf für Gerechtigkeit und Solidarität stärken.

 

Bisher wurden von Madalena International zwei Seminare gehalten: 2012 in Rio de Janeiro und 2013 in Buenos Aires. Des Weiteren wurden vom Netzwerk drei international Meetings organisiert: 2012 und 2013 in Berlin, sowie 2014 in La Paz. Für September 2015 ist das erste Internationale Madalena Festival mit Aufführungen aus aller Welt in Puerto Madryn (Argentinien) in Planung.

 

Artistic Director: Bárbara Santos

Kontakt: madalena at kuringa org

Berlin 2012: http://www.kuringa.org/es/madalena1.html

La Paz 2014:  https://www.youtube.com/watch?v=wC6GY-gufXA&feature=share



[1] Brasilien, Argentinien, Uruguay, Peru, Guatemala, Kolumbien, Bolivien, Guinea-Bissau, Mozambique, Portugal, Spanien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Switzerland und Indien.